Thursday, 17th October 2019
17 Oktober 2019

Die vier Tops und Flops beim Prime Day von Amazon

Am Montag beginnt der Prime Day 2019. Amazon haut jede Menge Angebote für Kunden mit Prime-Mitgliedschaft (69 Euro/Jahr) raus. Mit wenigen Ausnahmen macht Amazon ein Geheimnis aus den Schnäppchen – damit sich die Konkurrenz nicht drauf einstellen kann. Ich meine: Es gibt jedes Jahr wirklich starke Angebote, doch Amazon versteht es auch Ladenhüter oder Restposten als Knaller anzubieten.

Die Kollegen des Preisvergleichs Idealo (gehört wie BILD zu Axel Springer) haben die Preise von 1000 Produkten im letzten Jahr analysiert.

Nur so lässt sich ermitteln: Was war hot, was war Schrott?

Erkenntnis 1: Vorgänger-Modelle waren echt günstig

Beispiel Samsung Galaxy Smartphones:
Das Samsung Galaxy S7, das bereits 2016 auf den Markt kam, war eines der Top-Schnäppchen am Prime Day – rund 16 Prozent Ersparnis zum Vormonat waren möglich (zwischen 40 und 55 Euro). Das Galaxy S9 hingegen, im letzten Jahr noch das Flaggschiff des koreanischen Herstellers, zählte bei Idealo zwar zu den 20 gefragtesten Smartphones – am Prime Day gab es jedoch gerade einmal eine Ersparnis von rund 2 Prozent.

  • Steuererklärung für 2018

    So holen Sie sich noch MEHR Geld vom Staat zurück

    Die Frist 31. Juli rückt näher: Mit welchen legalen Tricks gelingt es, mir möglichst viel vom Staat zurück zu holen? Es lohnt sich.

Beispiel Dyson Akkustaubsauger:
Sowohl der Dyson Cyclone V10 Absolute, als auch V8 Absolute und V6 Animal Extra gehörten zu den gefragtesten Staubsaugern am Prime Day. Hohes Sparpotenzial bot jedoch nur der V6 Animal Extra, der mittlerweile (Stand: Juni 2019) als Auslaufmodell von Dyson schon aus dem offiziellen Shop genommen wurde.

Bei Amazon gab es den Akkusauger für 289 Euro statt 349 Euro (im Juni) – entspricht einer Ersparnis von 60 Euro (17 Prozent) zum Vormonat und war somit 30 Euro günstiger als der durchschnittliche Marktpreis am Prime Day (ca. 320 Euro).

Das noch aktuelle Modell V8 war zum Prime Day gerade einmal 2 Prozent günstiger bei Amazon.

Erkenntnis 2: Apple-Fans schauen in die Röhre

Für iPhone-Anhänger ist der Prime Day ein Flop. Sowohl das iPhone 8 als auch iPhone X, iPhone 7 und iPhone SE zählten am Prime Day 2018 zu den beliebtesten Produkten bei Idealo. Gerade einmal 3 Prozent günstiger war beispielsweise das iPhone SE am Prime Day bei Amazon Marketplace – das iPhone X war sogar im Juni durchschnittlich günstiger.
Lediglich das iPhone 7 – bereits eher ein „Auslaufmodell” – gab es für rund 30 Euro weniger als noch im Juni.

Erkenntnis 3: Die Farbe bestimmt die Ersparnis

Beispiel Samsung Galaxy A5 (2017):
In Schwarz war das Smartphone am Prime Day teurer als davor, sowohl bei Amazon als auch Marketplace (und Durchschnitt Marktpreis). Besser war Blau: 10 Prozent günstiger bei Marketplace (über 23 Euro) als noch in Juni 2018, in Gold auch 10 Prozent günstiger bei Marketplace (über 22 Euro).

Erkenntnis 4: Vorsicht, Blender-Angebote

Amazon trommelt für den Prime Day. Heißt aber nicht, dass auch alles günstig ist. Andere Shops – allen voran eBay – kontern Amazon im gleichen Zeitraum mit ähnlichen Schnäppchen-Aktionen. Günstige Angebote am Prime Day findet man also nicht ausschließlich bei Amazon!

Einen der 20 beliebtesten Fernseher am Prime Day 2018, den Samsung UE75MU7009, gab es im Prime-Day-Zeitraum für durchschnittlich 1599 Euro bei Idealo – Amazon und Amazon Marketplace lagen preislich rund 170 Euro darüber. Ein Blender-Angebot.

Obwohl das Asus ZenBook UX3410UA-GV628T für 749 Euro bei Amazon am Prime Day knapp 100 Euro Ersparnis zum Vormonat bot, konnte man das Notebook im gleichen Zeitraum bei Idealo für unter 650 Euro finden.

Meine Tipps zum Prime Day

Mit Gutscheinen online sparen
Ein Service von





Shopübersicht
Top Gutscheine

Tipp 1: Amazon-„Schnäppchen“ noch mal im Preisvergleich prüfen: Wo bekomme ich wirklich den günstigsten Preis für mein Produkt?

Beispiel Fitness-Tracker Fitbit alta HR Black S: Letztes Jahr zum Prime Day bei Amazon für 99,50 Euro statt zuvor 123,20 Euro (-19 Prozent). Aber: Der durchschnittliche Marktpreis am Prime Day lag noch mal darunter (88 Euro) – Amazon hatte also einen guten, aber nicht zwangsläufig den günstigsten Preis.

Tipp 2: Preisverlauf bei Idealo checken: Echtes Schnäppchen oder vorher schon günstig? Wie hat sich der Preis in den letzten Monaten entwickelt?

Tipp 3: Preiswecker stellen! Unabhängig vom Shop kein Schnäppchen verpassen.

Tipp 4: Nicht vorher auf bestimmte Farben oder Varianten festlegen! Rabatte oft nur für bestimmte Ausführungen eines Produkts.

Amazon-Prime-Abo: Für wen lohnt sich das?

Laut einer aktuelle Studie sind rund 17,3 Millionen Deutsche bereits Amazon-Prime-Kunden – diese können also bereits ohne weiteres Zutun auf alle Schnäppchen beim Prime Day zugreifen.

Wer noch kein Prime-Abo hat und am Prime Day von den Angeboten profitieren möchte, kann für einen Monat ein kostenloses Probe-Abo abschließen. Wichtig: Das Probe-Abo muss rechtzeitig vor Ablauf wieder gekündigt werden, da es sich sonst automatisch in ein kostenpflichtiges Abo umwandelt. Und: Ein Probe-Abo kann nur einmalig (pro Account) kostenlos abgeschlossen werden.

Lohnt sich das Prime-Abo? Beispiel-Rechnung Jahresabo:
Aktuell kostet das Prime-Abo in Deutschland pro Jahr 69 Euro, das sind im Monat 5,75 Euro
Amazon-Versandkosten bei Standardversand betragen zwischen 2,99 Euro und 3,99 Euro (sofern die Bestellungen unter 29 Euro betragen – danach gibt es häufig kostenlosen Versand. Bei 69 Euro im Jahr für das Abo und rund 3,50 Euro Versandkosten pro Bestellung lohnt sich ein Prime Abo bereits ab etwa 20 Bestellungen im Jahr.

Hinzu kommt der Prime Vorteil der noch schnelleren Lieferung (ggf. Same-Day Lieferung, Wunschterminlieferung und je nach Wohnort Prime Now). Außerdem kann das Prime Abo mit weiteren Haushaltsmitgliedern geteilt werden (bis zu vier Personen, ganz legal). Darüber hinaus gibt’s gratis Videos und Musik.

Ich meine: Wer Fan von Amazon ist, kann eigentlich nicht ohne Prime-Mitgliedschaft. Wer seltener bestellt, sollte sich die 69 Euro sparen.

Schreiben Sie mir: sparfochs@bild.de

Die Idealo Internet GmbH ist ein Konzernunternehmen der Axel Springer SE. Sparfochs Preismeister ist ein journalistisches Angebot der Axel Springer SE, für dessen Erstellung auf die Daten und Analysen der Idealo Internet GmbH zurückgegriffen wird. Infolge eines Klicks auf eines der verlinkten idealo-Angebote kann es zur Zahlung eines Entgelts durch die Idealo Internet GmbH an die Axel Springer SE kommen.

BILD Gutscheine:
Hier gibt’s den perfekten Strauß für den perfekten Moment. Finde jetzt deinen Fleurop Gutschein

 

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.