Wednesday, 21st October 2020
21 Oktober 2020

Studie: Saar-Kommunen weiter in schwieriger Finanzlage

Die Kommunen im Saarland haben einer Studie zufolge trotz der guten Konjunktur weiterhin mit einer sehr schwierigen Finanzlage zu kämpfen. Die Bertelsmann-Stiftung bezeichnete in ihrem am Dienstag …

Jetzt teilen:

Gütersloh (dpa/lrs) – Die Kommunen im Saarland haben einer Studie zufolge trotz der guten Konjunktur weiterhin mit einer sehr schwierigen Finanzlage zu kämpfen. Die Bertelsmann-Stiftung bezeichnete in ihrem am Dienstag publizierten Finanzreport 2019 die Ausmaße der Kassenkredite in den dortigen Kommunen als bedrohlich. Bei der Pro-Kopf-Verschuldung lagen die Saar-Kommunen 2017 im Ländervergleich an der Spitze mit 3547 Euro je Einwohner, vor dem Nachbarland Rheinland-Pfalz mit 3467 Euro. Der bundesweite Schnitt lag bei 1684 Euro je Einwohner.

Unter den bundesweit 20 Kommunen mit den höchsten Kassenkreditschulden findet sich in der Auflistung der Stiftung der Regionalverband Saarbrücken auf Rang 17 mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 3151 Euro. Durchgängig schuldenfreie Kommunen häuften sich in Süddeutschland und Thüringen. Im Saarland erfülle indes auf Ebene der kreisfreien Städte und Gesamtkreise keine Kommune dieses Merkmal.

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.