Wednesday, 20th March 2019
20 März 2019

HIV: Zweiter Patient nach Stammzellen-Transplantation virenfrei

Zweiter HIV-Patient nach Stamzell-Transplantation geheilt

Es ist eine medizinische Sensation: Der zweite HIV-Patient ist nach einer Stammzellen-Transplantation virenfrei. Ihm wurden Stammzellen eines Knochenmark-Spenders mit einer seltenen genetischen Veränderung transplantiert. (Quelle: SAT.1)

HIV: Ein zweiter Patient konnte jetzt durch die Transplantation neuer Stammzellen geheilt werden und ist virenfrei. (Quelle: SAT.1)


Ist die Heilung eines HIV-Patienten möglich? Wissenschaftlern gelang es nun zum zweiten Mal, einen an Aids Erkrankten ein symptomfreies Leben zu ermöglichen – seit über einem Jahr.

Zum zweiten Mal weltweit ist ein HIV-Patient nach einer Stammzellen-Transplantation virenfrei. Das berichten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift „Nature“.

Dem an Blutkrebs erkrankten Mann waren demnach Stammzellen eines Knochenmarkspenders mit einer seltenen genetischen Veränderung transplantiert worden. Bei dem „Londoner Patienten“ gebe es nun seit fast 19 Monaten keine Nachweise des HI-Virus.

Seit fast zehn Jahren geheilt

Die bisher einzige dokumentierte „Heilung“ eines HIV-Patienten ist der Fall des . Die Heilung setzte bei dem als „Berliner Patienten“ bekannt gewordenen Brown ein, nachdem ihm Spenderknochenmark transplantiert worden war.

Das Knochenmark wies eine genetische Veränderung auf, die eine Infektion mit HIV verhindert – wie jetzt im Fall des „Londoner Patienten“.

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.